Gerichthof der Menschen

Gerichthof der Menschen aE.
Feststellung- und Pflichtgerichthof

ständiger Gerichthof des zwingend-humanitärem Völkerrecht
Feststellung- und Pflichtgerichthof
Gerichthof der Prävention und Restitution zur Amnestie

Art der Verletzung: Anzahl letzte Anzeige am:
1 11.07.2018
Menschenrecht 287 30.09.2018
Vertragrecht 136 02.10.2018
Registrierung Anmeldung Fragen und Antworten
 
  öffentliche
Bekanntmachungen


Rechtvorschriften
 


Mediatoren beim Gerichthof
der Menschen


Schuldverhältnisse
anzeigen


       

Willkommen beim Gerichthof der Menschen aE.

Menschen dürfen bei Grundrechtverletzung eine Amnestieanspruch durch Obligation beim Gerichthof der Menschen [GdM] öffentlich richten.

Der GdM aE. ist ein öffentliches Rechtgericht, ein ständiger Gerichthof des zwingend-humanitärem Völkerrecht der Feststellung- und der Prävention durch Restitution zur Amnestie. Jede Menschenrechtverletzung ist ein Eilvorgang. Da der GdM nur Tatsachen feststellt, werden die Fair-Fahren ad hoc und nicht in Jahren gerichtet.

Der GdM ist ein Mediator des Natur- und Völkerrecht und stellt nur Tatsachen fest und urteilt nicht nach Fakten. Der Begriff des Schaden enthält sämtliche immaterielle und materielle Folgen einer

  • unerlaubten Handlung,
  • einer ungerechtfertigten Bereicherung,
  • einer Geschäftsführung ohne Auftrag ("Negotiorum gestio") oder
  • eines Verschuldens bei Vertragsverhandlungen ("Culpa in contrahendo")

und umfaßt neben dem immateriellen und materiellen Schaden den Folgeschaden und Folgebeseitigungsschaden.

Das Recht der Restitution zur Amnestie ist in den außervertraglichen Schuldverhältnissen der Obligation geregelt. Der Gerichtshof stellt rechtlich bindende und vollstreckbare Tatsachen fest, mit der Pflicht von Schadenersatzansprüchen, weiteren Anordnungen und in Ausnahmefällen vorläufigen Rechtsschutz zur Verfügung zu erlassen.

Jedes Jahr werden Millionen von Menschenrechtverletzungen weltweit begangen. Menschenrechtverletzungen können in Staaten nicht wirksam und effektiv Amnestiert werden.

Andere Gerichte können nur willkürlich die Verfassungswidrigkeit eines Aktes der öffentlichen Gewalt feststellen, ein Gesetz für nichtig erklären oder eine verfassungswidrige Entscheidung aufheben und die Sache an ein zuständiges Gericht zurückverweisen, aber nicht die Verfassungwidrigkeit beenden. Andere Entscheidungen können andere Gericht auf eine Verfassungsbeschwerde hin nicht treffen, da sie wegen der Fiktionalität weder Schadensersatz zuerkennen noch Maßnahmen der Strafverfolgung im In-Sich-Geschäft einleiten. Der einzelne Mensch hat in einem juristischen System grundsätzlich auch keinen mit der Verfassungsbeschwerde verfolgbaren Anspruch auf ein bestimmtes Handeln des Gesetzgebers, und Verfassungschutzbeschwerden wegen Grundrechtverletzung gegen juristische Indizienentscheidungen in demokratischen Wahlen führen nicht zur Überprüfung im vollen Umfang, sondern nur zur Nachprüfung auf verfassungsrechtliche Verstöße. Die verfassungsrechtlichen Verstöße können diese Gerichte in der Regel und ohne Ausnahme nicht wirksam machen, denn sie sind selbst weder Grundrecht berechtigt noch Grundrecht befugt. Selbst wenn die Gestaltung des Verfahrens, die Feststellung und Würdigung des Sachverhalts, die Auslegung eines Gesetzes oder seine Anwendung auf den einzelnen Fall Fehler aufweisen sollten, bedeutet dies bei den juristischen Systemgerichten für sich allein nicht schon eine Grundrechtsverletzung.

Der GdM bietet effektiven Rechtschutz, um den

  1. den Verantwortlichen für sein Verhalten zu bestrafen (Repression),
  2. ihn davon abzuhalten, erneut dieses rechtswidrige Verhalten fort zu setzen (Spezialprävention) und
  3. auch andere davon abzuhalten (Generalprävention).

         Gerichthof der Menschen [GdM]
Balexert Tower, 18, Avenue Louis-Casaï, [CH-1209] GENEVA

Court of the Human Beings [CHB]
Capitol Hill - 20 F Street, 7th Floor, [USA-20001] WASHINGTON District of Columbia

Суд человек [Сч] - Court of the Human Beings [CHB]
KAPITOLIY-Buildung, 6th floor, Vernadskogo 6, [RUS-119311] MOSCOW - USSR

İnsanlar Mahkemesi [IM] - Gerichthof der Menschen [GdM]
Atatürk Bulvari No:185, Floor 5-6, [TR-06680] ANKARA / Çankaya - TURKEY


ZentralMeldeAmt des zwingend-humanitären Völkerrecht
ständige Einrichtung des rechtschaffenden Völkerrecht im Transzendenzbezug

ZentralMeldeAmt - ZMA beim Gerichthof der Menschen Balexert Tower, 18, Avenue Louis-Casaï, [CH-1209] GENEVA
Tel. 0049-4141-8609142 Fax. 0049-4141-8609143